KLEINBETSCHKEREK                            

Verzeichnis der Gemeinderichter und Notäre

 

 Die Gemeinderichter von 1786 - 1944

Für die Zeit von 1790 bis 1850 konnten viele Richter nicht ermittelt werden, weil diesbezügliche Schriften oder Urkunden nicht mehr vorhanden sind.

Richter (Schultheiß-Schulze) in Deutsch-Kleinbetschkerek waren:

1.  Michael Marx, 1786
2.  Peter Biebel, 1788
3.  Michael Kopp, 1790
4.  Peter Schiltz, 1813
5.  Thomas Metz, 1819
6.  Johann Rech, 1820
7.  Matei Jefta, 1823
8.  Peter Rech, 1828
9.  Nikolaus Reuter, 1831
10. Leonhard Kaiser
11. Lorenz Marx, 1846
12. Nikolaus Paul, 1848
13. Mathias Reinert, 1850
14. Georg Daub, 1851
15. Adam Heinrich, 1855
16. Matei Marce, 1862
17. Adam Heinrich, 1865
18. Peter Rech, 1868
19. Bogdan Nica, 1870
20. Nedits Paja, 1871
21. Michael Rech, 1872
22. Nikolaus Reuter, 1874
23. Mathias Wirth, 1876
24. Adam Nauy, 1879
25. Nikolaus Schmidt, 1882
26. Mathias Bappert, 1883
27. Karl Schmidt, 1885
28. Mathias Nauy, 1887
29. Johann Schmidt, 1890
30. Lorenz Keszler, 1892
31. Michael Rieszele, 1892
32. Johann Klingler, 1896
33. Teregan Todor, 1897
34. Michael Reinert, 1899
35. Michael Nauy, 1901
36. Michael Reuter, 1903
37. Josef Schmidt, 1909
38. Josef Bartl, 1918
39. Teregan Todor, 1920
40. Johann Filippi
41. Crista Oprin
42. Nikolaus Grundhauser
43. Teregan Rada
44. Nikolaus Reinert, 1941 bis 1944

Der letzte deutsche Richter von Kleinbetschkerek, Nikolaus Reinert, wurde nach dem 23. August 1944 verhaftet, nach Rußland verschleppt, wo er starb.

 

 

Die Gemeindenotäre von 1786 - 1948

( In den Jahren 1786 bis 1808 wurde Deutsch-Kleinbetscherek selbständig verwaltet. Gemeinsam für die deutsche und serbisch-rumänische Gemeinde war der Notär zuständig.)

Gemeindenotäre in Deutsch-Kleinbetschkerek waren:

1.   Stefan Varkonyi, 1786 bis 1787
2.   Stefan Palatai, 1787 bis 1817
3.   Josef Nitrai, 1818 bis 1819
4.   Franz Ruber, 1819 bis 1820
5.   Paul Kokoga, 1820
6.   Peter Sosterius, 1820 bis 1825
7.   Nikolaus Feisthammel, 1865
8.   Johann Hoffbauer, 1865 bis 1878
9.   Geza Bene, 1878 bis 1893
10. Karl Mannherz, 1893 bis 1909
11. Paul Sebestyen, 1909 bis 1922
12. George Chirilovics, 1922 bis 1933
13. George Dimitriovici, 1933 bis 1934
14. Ioan Craciun, 1934 bis 1935
15. Tiberius Muntean, 1935 bis 1937
16. Surescu Ioan, 1937 bis 1938
17. Bela Beldi, 1938 bis 1939
18. Subciri, 1939 bis 1941
19. Bogdan, 1942 bis 1948

Quellenhinweis: Johann Rech und Mathias Reuter - Kleinbetschkerek - Geschichte einer gemischtsprachigen Gemeinde im Banat.  1972 Pannnonia Verlag Freilassing.

 

Zurück zum Seitenanfang